Beiträge von Morgengrau

    Vielen lieben Dank euch allen für die sehr nette Begrüßung. :)


    Kiwiquak/Foxyfay


    Auf dem TS findet man mich leider nicht mehr, da ich mit all meinen Freunden und Mitspielern komplett auf Discord umgestiegen bin. ^^


    Gestern Abend war ich zwar extremst müde, aber ich dachte mir: Ach, so 3-4 Ründchen können nicht schaden um den Tag ausklingen zu lassen. Ich hätte es lieber sein gelassen. Eine Runde nach der anderen nur gefailed. Na ja, es gibt eben die guten und die schlechten Tage. Beim nächsten Mal läuft es wieder besser. :)

    Hallo zusammen,


    mein Name ist Morgengrau, bin 31 Jahre jung und komme aus dem schönen Mittelhessen. Ich bin sehr in der Community von ARK: Survival Evolved aktiv und habe bei ARK selbst knapp 2.800 Spielstunden auf dem Konto. Da ich aber nicht andauernd ARK spielen möchte und die Abwechslung brauche, habe ich vor kurzem damit begonnen PUBG spielen. Um genauer zu sein: seit gestern. =O PUBG ist für mich nichts Unbekanntes, jedoch habe ich mich dafür bisher kaum bis gar nicht interessiert. Warum? Weil ich PUBG einfach nur als grottenlangweilig empfand. Ich konnte dem Spiel nichts abgewinnen. Wie soll man da nur Spaß haben? Man rennt stupide durch die Gegend, ballert sich gegenseitig ab und irgendeiner ist dann der glückliche Gewinner inklusive Hühnchendinner. Wow. Yay. Wahnsinnig geil ... nicht. :sleeping:


    So war mein Denken, bis vor ca. 4-5 Wochen. Es ist bekanntermaßen schwieriger seine Meinung ändern, als ihr treu zu bleiben. Und ich habe meine Meinung geändert. Ich stolperte per Zufall über einen Stream eines offensichtlich sehr großen (im doppeldeutigen Sinn), amerikanischen Streamers: DrDisRespect. Ach du meine Schei*** was für ein Proll, aber was für ein Entertainer! Jene Gattung von Mensch, den man entweder nur lieben oder nur hassen kann. Ihm beim PUBG spielen zuzuschauen ist einfach nur Entertainment pur und so war mein Interesse an PUBG geweckt. Ich durchwühlte Youtube nach Videos, hauptsächlich nach epischen Fails, aber auch Best-Ofs anderer Streamer bzw. Spieler. Dennoch wollte ich es mir so schnell noch immer nicht kaufen. Blöd ist es nur, wenn immer mehr deiner Freunde diesesSpiel spielen und du nicht wirklich mitreden kannst. Also habe ich es gekauft ... unter leisem Protest vonwegen dass ich meine Mitspieler alle hasse, aber im Grunde muss ich ihnen dankbar sein, dass sie mich in die Richtung "getreten" haben.


    So landete PUBG dann letzten Endes in meiner Steam Bibliothek. Nun war aber gestern keiner meiner Mitspieler mehr online, mit denen ich schon mal hätte üben können. "Ach komm, stell dich nicht so an." Mit diesem Gedanken startete ich todesmustig das Solo-Spiel und sprang buchstäblich ins eiskalte Wasser. Was soll ich sagen? Es macht verdammt noch mal Spaß! Auch wenn es mit mehreren gewiss gleich noch viel mehr Spaß macht, aber dass kommt noch. Ich war dann sogar schon ein klein wenig stolz auf mich, als ich beim dritten Match auf Platz 15 landete. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe Blut geleckt und freue mich auf die kommenden Matches. :)


    Morgengrau