PUBG "War Mode" wird getestet


  • Was ist der "War Mode" ?

    Der War Mode ist eine Art Team- Deathmatch bei dem es darum geht das ein Team bestehend aus 4 Spielern, Punkte sammelt.

    Das erste Team das, 80 Punkte erreicht gewinnt die Runde. Dabei kann man Punkte auf verschiedene Art uns Weise sammeln.

    3 Punkte gibt es bei einem Kill, belebt man einen Teamkameraden wieder bekommt man einen Punkt und nockt man einen Spieler aus, killt Ihn aber nicht gibt es auch einen Punkt.

    Aber vorsicht, es gibt auch Minus Punkte, z.B durch einen Teamkill oder durch das ausnocken eines Mitspielers.


    Der größte Unterschied zum bekannten Battle Royal Modus, ist die Möglichkeit des Respawnen (60 Sekunden Intervall)

    Planungen den War Mode als Event laufen zu lassen sind bereits in Planung.


    Eine Interessante Abwechslung wie wir finden, was sagt Ihr dazu.

  • fugglet hat schon eine runde gezockt, prinzipiell finde ich den modus toll, aber es hat eben nichts mehr mit Battle Royal zu tun. selbst wenn ich den modus selbst nicht soooo hammer finde, man könnte zumindest richtig gut das aimen üben, das finde ich toll, denn man respawned einfach nach kurzer zeit wieder und weiter gehts mit dem geballer.

    8700k@5,1Ghz + 16gb3866mhzCl16 + 1080TI 2Ghz Gpu 6100mhz Mem

  • Aber wie ist das mit dem Respawn. Hat man dann sein Inventar wieder oder verliert man das? Generell fände ich sowas cool um das Aim und das Waffenverhalten etwas zu üben. Hat zwar nichts mehr mit BR zu tun aber etwas Abwechslung ist bekanntlich nie verkehrt. Sollte es jedoch ein fester Modus werden, gibt's wieder eine Spaltung. Gibt ja eh schon TPP / FPP da gibt es dann noch mal eine zusätzliche Spaltung der Spielerschaft.


    Aber vielleicht ist der Modus ja auch total cool. Gibt's dafür kleinere Karten oder wie ist das gedacht? Auf Miramar oder dergleichen sehe ich da wenig Konflikt-Potenzial. Wenn dann eher auf der neuen Map die hoffentlich irgendwann demnächst kommt. Oder findet dieser Modus dann nur in einem bestimmten Bereich der Karte statt?